Einschätzungen zur aktuellen und erwarteten Preisentwicklung von Nahrungsmitteln in Österreich (Views on the Current Situation of Food Prices and their Expected Development)
WIFO Research Briefs, 2021, (10), 17 Seiten
Online seit: 20.08.2021 7:00
Der rasche Wirtschaftsaufschwung nach der schweren Rezession durch die COVID-19-Pandemie zeigt Friktionen entlang wichtiger Wertschöpfungsketten. Aufgrund von Engpässen im Transportsystem und weil das Angebot von Rohstoffen und Agrargütern die rasch ansteigende Nachfrage nicht zur Gänze decken kann, sind die Preise vieler Waren ab der zweiten Jahreshälfte 2020 (teilweise sehr) stark angestiegen. Erfahrungsgemäß reagieren die Lebensmittelpreise mit einer gewissen Verzögerung auf Preisänderungen von Agrargütern. Für das laufende Jahr 2021 wird ein Anstieg der Preise von Nahrungs- und Genussmitteln von 1,7% erwartet wobei der Preisanstieg im 1. Halbjahr lediglich 0,9% betrug und im 2. Halbjahr eine Teuerung von 2,5% erwartet wird. Im kommenden Jahr wird ein Anstieg von 2,8% prognostiziert (1. Halbjahr +3,9%, 2. Halbjahr +1,8%).
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik – Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Sprache:Deutsch

Views on the Current Situation of Food Prices and their Expected Development
The rapid economic recovery following the severe recession caused by the COVID-19 pandemic is showing frictions along important value chains. Due to bottlenecks in the transport system and because the supply of raw materials and agricultural goods cannot fully meet the rapidly rising demand, the prices of many goods have risen (in some cases very) strongly since the second half of 2020. Traditionally, food prices react with a certain delay to changes in the prices of agricultural commodities. For the current year 2021, food and beverage prices are expected to rise by 1.7 percent, although the price increase in the first half of the year was only 0.9 percent and inflation is expected to reach 2.5 percent in the second half of the year. For next year, an increase of 2.8 percent is forecasted (first half of 2022 +3.9 percent, second half of 2022 +1.8 percent).