Umwelt- und Digitalisierungsinvestitionen für Österreichs Aufschwung

29.03.2021

WIFO-Ökonom Klaus S. Friesenbichler als Panelist beim OeNB-EIB-Webinar

Am 18. März 2021 hielten die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) und die Europäische Investitionsbank (EIB) ein Webinar zum Thema "Investment into a sustainable recovery in Austria" ab. WIFO-Industrieökonom Klaus S. Friesenbichler betonte dabei die Notwendigkeit von Investitionen in Digitalisierung und Dekarbonisierung.

Auf dem international hochrangig besetzten Webinar wurden die Ergebnisse des aktuellen EIB Investment Survey vorgestellt und deren Bedeutung für die österreichische Wirtschaftspolitik diskutiert. Friesenbichler skizzierte die konjunkturelle Situation Österreichs und erläuterte die Notwendigkeit der Verlagerung des wirtschaftspolitischen Fokus auf Investitionen in die Digitalisierung und Dekarbonisierung.

Die Herausforderungen bei der Digitalisierung verortet Friesenbichler in organisatorischen Innovationen, die mit IKT-Investitionen einhergehen sollten, und bei der Breitbandinfrastruktur: "Investitionen in die Dekarbonisierung finden in unterschiedlichen sektoralen und technologischen Umfeldern statt. Sie sind Ausdruck eines notwendigen Strukturwandels, der sowohl profitable Märkte schaffen, aber auch gestrandete Investitionen mit sich bringen dürfte."

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie bitte hier.

Die Präsentationsunterlagen stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Rückfragen an

Mag. Dr. Klaus S. Friesenbichler

Forschungsbereiche: Industrieökonomie, Innovation und internationaler Wettbewerb
© Compare Fibre/Unsplash
© Compare Fibre/Unsplash