Nachhaltigkeit, Arbeit und Wachstum

24.03.2021

WIFO-Workshop zu Sustainable Development Goal 8

Am 5. März 2021 veranstaltete das WIFO im Rahmen der Themenplattform "Nachhaltigkeit und Inklusivität" den Workshop "Nachhaltigkeit, Arbeit und Wachstum". Zehn Working Papers zu Sustainable Development Goal 8 "Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum" (SDG8) wurden im Rahmen des internationalen Workshops präsentiert und diskutiert.

Die Mitgliedsländer der Vereinten Nationen verabschiedeten 2015 die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Sie umfasst 17 Ziele bzw. Zieldimensionen (Sustainable Development Goals), deren Umsetzung nicht nur eine laufende Beobachtung und politische Akzeptanz, sondern auch eine vertiefende wissenschaftliche Analyse bedarf. Die im Workshop vorgestellten und diskutierten Forschungsarbeiten zeigten einen multidimensionalen Zugang zum SDG8: Konzeptionelle Beiträge widmeten sich der Neuformulierung von SDG8 im Hinblick auf De-Growth und den Themen "green jobs" und Arbeitszeitverteilung. Empirische Beiträge unterschiedlicher Methoden widmeten sich dem Zusammenhang zwischen Energieeffizienz und Beschäftigung in Afrika, dem Monitoring und Nowcasting von Teilzielen von SDG8, der Entwicklung eines Indexes zur Messung der Arbeitsbedingungen oder der Rolle von Politik für die Adoption von umweltfreundlichen Technologien in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

"Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern" – die vorgestellten Beiträge am Workshop reflektierten das große thematische Spektrum von SDG8. Sie zeigten aber auch deutlich auf, dass einerseits für eine Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaft Handlungsbedarf an einer Vielzahl von Stellschrauben gegeben ist und andererseits die Interaktionen zwischen unterschiedlichen Teilzielen zu berücksichtigen sind.

Ausgewählte wissenschaftliche Beiträge des Workshops werden in einer SDG8-Spezialausgabe der Empirica im Herbst 2021 nachzulesen sein.

Weitere Informationen zur Themenplattform "Nachhaltigkeit und Inklusivität" finden Sie bitte hier.

Rückfragen an

Mag. Sandra Bilek-Steindl

Forschungsbereiche: Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik

Mag. Dr. Claudia Kettner-Marx, MSc

Forschungsbereiche: Umwelt, Landwirtschaft und Energie

Mag. Christine Mayrhuber

Forschungsbereiche: Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit
© Compare Fibre/Unsplash
© Compare Fibre/Unsplash