Klimawandel als Risiko für Finanzmärkte

01.04.2021

Video: trend-Diskussion zur Rolle der EZB und nationaler Notenbanken

WIFO-Ökonomin Daniela Kletzan-Slamanig (WIFO) und der ehemalige Vize-Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) und nunmehrige Berater der Fondsgesellschaft Amundi Austria Andreas Ittner diskutierten beim "trend Round Table" mit Arne Johannsen über die Herausforderungen, die sich durch den Klimawandel für die Finanzmärkte ergeben.

EZB-Chefin Christine Lagarde hat zuletzt eine bewusst "grüne Geldpolitik" angekündigt. Private und institutionelle Anleger legen immer stärkeren Fokus auf nachhaltige und grüne Investments – ein Marktsegment, das in den letzten Jahren ein massives Wachstum zeigte. Gleichzeitig geht es aber darum, das Bewusstsein bei Anlegern und Banken in Hinblick auf klimabedingte Risiken in ihren Portfolios weiter zu schärfen sowie Kriterien für deren Bewertung zu erstellen und anzuwenden. Neben dem Ankauf von Green Bonds durch die EZB kann die erhöhte Transparenz dazu beitragen, Investitionen für den Klimaschutz zu erhöhen.

Welche Einflussmöglichkeiten haben Notenbanken, um das Management dieser Klimarisiken zu verbessern und nachhaltige Investments zu unterstützen? Ein Video der Diskussion ist hier verfügbar.

Einen aktuellen "Kommentar der anderen" von Daniela Kletzan-Slamanig, Angela Köppl, Irene Monasterolo, Asjad Naqvi in der Tageszeitung "Der Standard" finden Sie bitte hier.

Rückfragen an

Mag. Daniela Kletzan-Slamanig

Forschungsbereiche: Umwelt, Landwirtschaft und Energie
© Lukas Ilgner/trend
© Lukas Ilgner/trend