Suche nach PublikationenErweiterte Suche

Detailansicht

Peter Mayerhofer, Franz Sinabell (WIFO), Christian Garaus (BOKU), Katharina Hanz (Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Lebensmitteltechnologie), Henry Jäger, Caroline Kunesch (BOKU), Felix Schottroff (Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Lebensmitteltechnologie), Hannes Leo (Community Based Innovation Systems GmbH)
Food-Standort Wien. Innovationen in der Wertschöpfungskette für Lebensmittel in der Metropolregion (Vienna as Food Location. Innovations in the Value Chain for Food in the Metropolitan Region)
Monographien, Juli 2022, 183 Seiten
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Wien
Online seit: 24.11.2022 0:00
 
Die Transformation der Wirtschaft in Richtung mehr Nachhaltigkeit wird durch strategische Weichenstellungen auf EU-Ebene und die Umsetzung in den Mitgliedsländern nun mit mehr Tempo in Angriff genommen als noch vor Kurzem. Die Stadt Wien ist dabei ein wichtiger Akteur. Die grüne Transformation erfasst alle Lebensbereiche, darunter auch die Art und Weise, wie Lebensmittel erzeugt, verarbeitet und konsumiert, und wie Reste verwertet werden. Immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher, vor allem junge, fragen nachhaltigere Lebensmittel nach und treffen ihre Kaufentscheidung auf der Basis von nachvollziehbaren Belegen über die Vorteile bestimmter Lebensmittel gegenüber anderen. In dem vorliegenden Bericht wird untersucht, inwieweit die Lebensmittelwirtschaft der Kernstadt und Metropolregion Wien von sich abzeichnenden möglicherweise disruptive Änderungen in der Wertschöpfungskette Lebensmittel betroffen sind. In dieser Studie werden die relevante Branchenstruktur, ihre Innovationskraft und die einschlägige Forschungslandschaft ausführlich beschrieben. Eine dynamische Stärken- und Schwächenanalyse wird ergänzt durch innovationsanalytische Bewertungen des Ökosystems in welche Ergebnisse von Fokusgruppen eingeflossen sind. Damit werden fachliche Grundlagen für zielgerichtete weitere Schritte geschaffen, um die Position des Standorts Wien in der Wertschöpfungskette von Lebensmitteln zu festigen und ihn nachhaltiger und klimafreundlicher zu machen.
Forschungsbereich:Strukturwandel und Regionalentwicklung – Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Sprache:Deutsch

Vienna as Food Location. Innovations in the Value Chain for Food in the Metropolitan Region
The transformation of the economy towards greater sustainability is now being tackled at a faster pace than recently, thanks to strategic course-setting at EU level and implementation in the member countries. The City of Vienna is a key player in this process. The green transformation is affecting all areas of life, including the way food is produced, processed and consumed, and how leftovers are recycled. More and more consumers, especially young ones, are asking for more sustainable foods and making purchasing decisions based on comprehensible evidence of the benefits of certain foods over others. This report examines the extent to which the food industry in the core city and metropolitan region of Vienna is affected by emerging potentially disruptive changes in the food value chain. The study describes in detail the relevant industry structure, its innovative strength and the relevant research landscape. A dynamic analysis of strengths and weaknesses is complemented by innovation-analytical assessments of the ecosystem into which results of focus groups have been incorporated. This provides a technical basis for targeted further steps to consolidate the position of Vienna in the food value chain and to make it more sustainable and climate-friendly.

Ihre Ansprechpersonen: Redaktionsteam

E-Mail: publikationen@wifo.ac.at

Tamara Fellinger

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tatjana Weber

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung