Suche nach aktuellen ProjektenErweiterte Suche

Detailansicht

Projektleitung: Rainer Eppel
Projektmitarbeit: Ulrike Huemer, Helmut Mahringer, Lukas Schmoigl
Evaluierung von mittelfristigen Effekten arbeitsmarktpolitischer Interventionen für langzeitbeschäftigungslose Personen des Arbeitsmarktservice Niederösterreich (Evaluation of Medium-term Effects of Labour Market Policy Interventions for Long-term Unemployed Persons of the Public Employment Service Lower Austria)
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Auftraggeber: Arbeitsmarktservice Niederösterreich
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Aktive arbeitsmarktpolitische Maßnahmen sind ein zentraler Baustein zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit – einer der wichtigsten Herausforderungen, denen sich OECD-Länder wie Österreich stellen müssen. Trotz einer mittlerweile umfangreichen Evaluierungsliteratur mangelt es international immer noch an einem vollständigen Bild darüber, welche Maßnahmen die Wiederbeschäftigungschancen von Langzeitarbeitslosen effektiv verbessern. Die vorliegende Studie untersucht die Wirksamkeit der sieben zentralen Qualifizierungs- und Beschäftigungsförderungen des Arbeitsmarktservice Niederösterreich für langzeitbeschäftigungslose Personen. Sie erweitert die im Arbeitsmarktservice übliche kurzfristige Perspektive bei der Bewertung des Maßnahmenerfolgs durch eine Untersuchung mittelfristiger Effekte. Aufgezeigt wird, welche Förderinstrumente für die Personengruppe der Langzeitbeschäftigungslosen eingesetzt werden und wie die relevanten Arbeitsmarktförderungen auf die nachfolgende Arbeitsmarktintegration der Geförderten wirken.
Keywords:Aktive Arbeitsmarktpolitik, Evaluierung, AMS, Langzeitarbeitslosigkeit, Wirkungsanalyse
Forschungsbereich:Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit
Sprache:Deutsch

Evaluation of Medium-term Effects of Labour Market Policy Interventions for Long-term Unemployed Persons of the Public Employment Service Lower Austria
Active labour market policies are a key means of mitigating long-term unemployment – one of the most important challenges facing OECD countries like Austria. Despite a now extensive evaluation literature, there is still a lack of a complete picture internationally of which measures effectively improve the re-employment chances of the long-term unemployed. The present study examines the effectiveness of the seven central qualification and employment promotion measures of the Public Employment Service Lower Austria for long-term unemployed persons. It extends the usual short-term perspective of the Public Employment Service Austria in evaluating the success of measures by examining medium-term effects. It shows which active measures are used for the group of long-term unemployed and how they affect the subsequent labour market integration of the participants.